Pflichtangaben in Immobilienanzeigen und "alte" Energieausweise

16.07.2014

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eine Arbeitshilfe "Pflichtangaben in Immobilienanzeigen und "alte" Energieausweise" herausgegeben.

Bei "alten", noch gültigen Energieausweisen soll die Arbeitshilfe als "Lesehilfe" das Auffinden der erforderlichen Informationen für die Pflichtangaben in Immobilienanzeigen erleichtern.

Bei Energieausweisen, die auf neuen, ab dem 1. Mai 2014 geltenden Energieausweismustern ausgestellt wurden, ist das Auffinden der Pflichtangaben, insbesondere des Werts des Endenergiebedarfs oder -verbrauchs, einfach; sie sind im Energieausweisformular teilweise ausdrücklich gekennzeichnet. Für solche neuen Energieausweise ist die Arbeitshilfe nach den Vorgaben der EnEV nicht gedacht.

Der "Überleitungsbedarf" ist somit auf den Zeitraum begrenzt, in dem auf Grund der zehnjährigen Geltungsdauer eines Energieausweises "alte" Energieausweise noch gültig sind.

Die Arbeitshilfe "Pflichtangaben in Immobilienanzeigen und "alte" Energieausweise" finden Sie hier.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie


Ingenieurkammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Str. 9
66119 Saarbrücken

Tel. 0681/585313
Fax 0681/585390

info@ing-saarland.de

 

Schülerwettbewerb

 

Einheitlicher Ansprechpartner

 

Mitgliederbereich

Nummer

Kennwort

© Ingenieurkammer des Saarlandes 2017     Impressum  Sitemap  Home